Wir machen Ihren Garten zum Erlebnis.

  • 26. Sept. 1958

    15 Einzelgärtner schlossen sich entsprechend dem Genossenschaftsgesetz der DDR zur Kollektivierung und Industrialisierung der Landwirtschaft zur Gärtnerischen Produktionsgenossenschaft „Zukunft“ zusammen. Als eine der ersten im Raum Leipzig startete sie mit der Produktion von Gemüse und Zierpflanzen auf 9,2 ha Produktionsfläche, wovon 817m² Gewächshausfläche waren.

  • 1959-1962

    Mit dem Bau einer Gewächshausanlage von 12.000m² wurden entscheidende Vorraussetzungen für den Beginn einer intensiven Treibgemüseproduktion, insbesondere von Gurken, Tomaten und Champignons geschaffen.

  • 1970-1980

    Mit dem Zusammenschluss der GPG „Freie Gärtner“ (Thekla) und der GPG „Parthenau““ (Taucha) sowie der Übernahme der LPG „Vorwärts“ wuchs die Genossenschaft auf 250 Mitglieder. Durch die kontinuierliche Erweiterung der Glas- und Folienflächen konnten die Produktionsbedingungen immer weiter verbessert und die Erzeugung von Gemüse und Zierpflanzen erhöht werden.

  • 1974-1976

    Durch den Bau einer Vermarktungsstation mit 2 Kühlzellen, Sortiereinrichtung, Büro- und Sozialräumen konnten über die Kooperationsgemeinschaft KOG Leipzig Nord-Ost, bestehend aus der GPG „Zukunft“ und zwei weiteren Genossenschaften, jährlich gemeinsam ca. 24.000 Tonnen Gemüse abgesetzt werden.

  • 1.10.1984

    wurde der GPG „Zukunft“ für Ihre Produktionserfolge der Vaterländische Verdienstorden in Gold verliehen.

  • 1985-1989

    erbaute die GPG „Zukunft“ eine der modernsten Chicoree-Treibanlagen deutschlandweit. Weiterhin entstanden moderne thermoverglaste Gewächshäuser Typ T41 und Foliengewächshäuser Typ Plauen, das Impulsschwallverfahren wurde für die Produktion von Gurken und Tomaten eingeführt und in der Verwaltung arbeitete man erstmals mit einem Computer vom Typ PC 1715. 1989 wurde schließlich auf einer Fläche von 55.000m² Glas- und Foliengewächshäusern sowie 40 ha Freiland hochwertig produziert. Auf verschiedenen Fachmessen wurde die hohe Qualität der Produkte mit zahlreichen Medaillen gewürdigt.

  • 26.7.1991

    wurde die GPG „Zukunft“ in die Garten- und Landschaftsbau Leipzig-Paunsdorf GmbH umgewandelt. Hier wurde die Produktion und Vermarktung von Zierpflanzen traditionell weitergeführt und unter Nutzung der vorhandenen Kapazitäten neue Aufgabenbereiche entwickelt. So entstand der Bereich des Neubaus von Freianlagen und der Bereich Pflege und Winterdienst.

  • 31.12.2010

    Auf Grund außergewöhnlich starker Schneefälle stürzten im Betriebsgelände „An den Theklafeldern“ 5.000m² Gewächshausfläche unter der Last zusammen. 65.000 Jungplanzen der Frühjahrsproduktion befanden sich unter den Glasflächen und waren somit für den Verkauf verloren.

  • 2011-2012

    erfolgt der Rückbau der eingestürzten Glasgewächshausflächen, der Bau von Produktionseinheiten mit einer Fläche von 1.500m² in der Tauchaer Straße und der Bau eines Neuen Verkaufsgewächshauses mit 300m² und 400m² Freifläche.

  • 2011

    um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden wurde ein kleiner Containerdienst eingerichtet und eigens dafür ein Multicar mit 15 Containern angeschafft.

  • Heute

    sind wir nicht nur in der Pflanzenproduktion und dem Zierpflanzenhandel aufgestellt, sondern haben auch den Landschaftsbau fest in unserer betrieblichen Struktur verankert. Weiterhin sind wir als aktives Mitglied im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen e. V. sowie anderen Verbänden und Ausschüssen im Grünen Bereich Sachsens tätig und bilden als anerkannter Fachbetrieb Gärtner für Garten- und Landschaftbau aus. Diese Aktivitäten ermöglichen es uns die Zukunft der Branche mitzugestalten.